Ein Hochbeet für den Garten

Im nächsten Jahr wollen wir im Hochbeet gärtnern. Nach langer Überlegung haben wir uns für eine günstige Alternative aus Holz entschieden, die letzte Woche geliefert wurde.

Also ans Werk. Zunächst haben Matthias und ich die Grassoden aus der Grundfläche  mit  einem 50cm Überstand rundum entfernt, den Boden 10cm ausgekoffert und dann mit Split verfüllt und verfestigt.

Darauf ein Wühlmausgitter und das vorher montierte Hochbeet aufgestellt und ausgerichtet.

Die mit dem Hochbeet ausgelieferte Folie zum Schutz der Holzwände war etwas „fimschig“, daher hat Matthias Teichfolie besorgt und angebracht.

 

Dann das Ganze aufgefüllt … Astwerk zuunterst … darauf die abgestochenen Grassoden vom Untergrund …  dann Erde.

Jetzt kann sich das erst mal setzen. Vor der ersten Nutzung kommt noch gute Gartenerde / Kompost drauf.

Über Winter muss jetzt die Planung gemacht werden, was denn so alles drauf soll. Muss ja schließlich auf 2 Quadratmeter passen.