Gewichtskontrolle – bei den Bienen

Nicht jede Biene einzeln mit der Briefwaage, sondern die gesamte Magazinbeute (ohne Steinbeschwerung und Metalldeckel ). Das wird so gemacht, dass man mit einer Kofferwaage erst die eine Seite anhebt und dann die andere, und dann beide Größen addiert, um das Gesamtgewicht des Stocks zu erhalten.

Natürlich ginge das auch mit einer High-Tech-Lösung, einer sogenannten Stockwaage. Bei der werden die Daten über Sensoren aufgenommen und per Funk an einen Rechner geschickt. Aber zur Kontrolle reicht die Lösung mit der Kofferwaage auch.

Bei der Kontrolle wollte ich nicht das Gewicht des Biens ermitteln, sondern herausfinden, ob noch genügend Futtervorrat im Stock ist, um das Volk in der Wintertraube bis zur ersten Tracht zu versorgen. Ich habe den heutigen Wert dazu mit dem Gewicht am Anfang des Winters verglichen.

Sieht gut aus – ich bin optimistisch was das Überstehen  des Winters für unser erstes Bienenvolk angeht!

poster
Gewichtskontrolle am Bienenstock
00:00
--
/
--