Corona Hygienekonzept für unsere Workshops, Seminare und Vorträge

Update 2. November 2020
Es dürfen aktuell keine Präsenz-Veranstaltungen stattfinden.

Wir wollen, dass Du gesund bleibst. Deshalb haben wir folgende Hygiene-Maßnahmen ergriffen, um Sicherheit und Schutz vor SARS-CoV-2 zu bieten.

Teilnahme

Alle Teilnehmer*innen, Trainer*innen oder Mitarbeiter*innen mit unklaren
Erkältungs- oder Krankheitssymptomen dürfen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen. Wir zählen dabei auf Eure Eigenverantwortlichkeit.
Wir behalten uns darüber hinaus vor, Personen mit offensichtlich erkennbaren Erkältungs- oder Krankheitssymptomen, die kein ärztliches Attest der Unbedenklichkeit vorweisen, die Teilnahme zum Schutz der anderen zu verweigern.

Gruppengröße

Du lernst und trainierst in einer kleinen Gruppe mit 4 bis 6 Teilnehmer*innen.

Wir gestalten die Sitzanordnung so, dass ein Sitzabstand von mindestens
1,5 m immer gewährleistet ist.

Mund-Nasen-Abdeckung

Bitte bring eine eigene Mund-Nasen-Abdeckung zu unseren Veranstaltungen mit.

Auch am Sitzplatz ist seit 23. Oktober 2020 eine Mund-Nasen-Abdeckung erforderlich, selbst wenn wir einen Sitzabstand von 1,5 m gewährleisten.

Beim Laufen durch den Raum, z.B. beim Gang zur Toilette, ist auch eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen.

Wir haben Übungen und Spiele „Corona-gerecht“ angepasst.

Die Teilnahme an Übungen ist grundsätzlich freiwillig.

Verhaltensregeln

Bei Ankunft bitten wir Dich, Dir gründlich die Hände zu waschen (mind. 20 Sekunden) oder zu desinfizieren. Dazu stellen wir ausreichend Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher zur Verfügung.

Wasche bitte auch zwischendrin regelmäßig und ausreichend lange Deine Hände mit Wasser und Seife – insbesondere nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten.

Niese oder Huste bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch – und entsorge das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer.

Halte bitte die Hände vom Gesicht fern – vermeide es, mit den Händen Mund,
Augen oder Nase zu berühren.

Halte bitte auch außerhalb des Seminar-Raums, z.B. in den Pausen, ausreichend Abstand zu anderen. Im Freien darf bei ausreichendem Abstand größer 1,5 m der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.

Vermeide bitte Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen) – wenn Du andere Menschen begrüßt oder verabschiedest.

Versorgung in den Pausen

Von uns bereitgestellte Kaltgetränke gibt es in personenbezogenen kleinen Flaschen bzw. Karaffen.

Warmgetränke servieren wir in Kannen und stellen Desinfektionsmittel bereit, damit die Griffe zwischen den Benutzungen gereinigt werden können.

Gläser und Tassen erhalten Namensschilder, damit diese nicht verwechselt werden können. Das Geschirr wird grundsätzlich bei mind. 60 Grad in der Spülmaschine gereinigt.

Wird Essen bereitgestellt, erfolgt dies ggf. auch in Form eines Buffets. Dann stellen wir unmittelbar Desinfektionsmittel bereit, wie dies in NRW für Selbstbedienungs-Buffets vorgeschrieben ist.

Bei der Herstellung und dem Servieren der Mahlzeiten tragen wir, Mitarbeiter*innen der KEENS HOF GbR, eine Mund-Nasen-Bedeckung und halten die sonstigen Hygienevorschriften selbstverständlich ein.

Am Tisch beim Essen in der Pause darf (vergleichbar wie im Restaurant) der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Wir haben die maximale Teilnehmerzahl seit dem 23. Oktober 2020 auf 6 Personen reduziert und können so auch am Tisch große Abstände gewährleisten.

Lüften

Wenn es die Temperaturen erlauben, bleiben die Fenster während der Veranstaltung geöffnet. In allen anderen Fällen, wird der Seminarraum alle
30 Minuten, durch Öffnung der Fenster 3-5 Minuten stoßgelüftet.

Soweit möglich, finden Teile der Veranstaltung im Freien auf unserer Terasse oder im Garten statt.

Informations-Pflicht bei Verdachtsfällen

Alle Trainer*innen und Teilnehmer*innen werden von uns verpflichtet, uns (KEENS HOF GbR) umgehend darüber zu informieren, wenn es einen Corona-Verdachtsfall oder einen bestätigten Fall in ihrem Seminar oder im eigenen Umfeld gibt bzw. in den letzten 14 Tagen gab.

Veröffentlichung des Hygienekonzeptes

Das Hygienekonzept wird für alle Teilnehmer*innen, Trainer*innen und Mitarbeiter*innen auf der Webseite www.keens-hof.de zur Einsichtnahme bereitgestellt. Darüber hinaus werden alle Teilnehmer*innen, Trainer*innen und Kostenträger per Mail über das Hygienekonzept informiert.

Verstoß gegen die Hygieneregeln

Verstößt eine Person aus dem Mitarbeiter*innen- oder Trainer*innen-Team gegen die Hygieneregeln, wird sie darauf aufmerksam gemacht und gebeten, diese einzuhalten. Bei mehrfachen Verstößen oder mutwilligen Zuwiderhandlungen behält sich die KEENS HOF GbR vor, gesetzlich angemessene und zulässige Maßnahmen zu ergreifen.

Aufbewahrung und Speicherung von Daten

Die Kontaktdaten aller Teilnehmer*innen werden unter Angabe des Datums und der besuchten Veranstaltung dokumentiert und vier Wochen lang aufbewahrt. Auf Verlangen werden sie der zuständigen Behörde vorgelegt, damit etwaige Infektionsketten nachvollzogen werden können. Die Daten werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht. Wir stellen sicher, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von den Daten erlangen können.

Rund-Grau-180x180-FB.png

Johannes Keens & Christine Lotz-Keens
Siebenhäuser 11
47906 Kempen
E-Mail: info@keens-hof.de
Telefon: 02845-3079662