Raus aus dem Hamsterrad

Stärke Dein psychisches Immunsystem, damit Dich nichts mehr so leicht umhaut.

Kennst Du das? Dein Kollege läuft pfeifend durch die Gänge, obwohl gerade eigentlich alles schief zu laufen scheint. Und Du? Was machst Du in solchen Momenten? Beißt Du vor Zorn, Frust und Enttäuschung in die Tischplatte und fühlst Dich blockiert? Oder krempelst Du die Ärmel hoch und rettest die Welt bis zu Deiner Erschöpfung?

Was macht dieser Kollege anders? Warum scheinen ihm die Umstände nichts anhaben zu können? Genau darauf wollen wir in unserer Workshop-Reihe genauer schauen.

Aktuelle Ergebnisse der Resilienz-Forschung zeigen, welche wichtigen Faktoren helfen können, eine solche innere Stärke aufzubauen.

Der Begriff Resilienz kommt ursprünglich aus der Physik und beschreibt die Fähigkeit eines Stoffes, nach einer Verformung wieder in den Originalzustand zurückzukehren. Wie ein Schwamm, der zusammengedrückt wird und hinterher wieder seine alte Form annimmt.

Auf das Thema Burnout bezogen bedeutet dies, die Fähigkeit zu entwickeln, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen.

Wir haben 7 interaktive Workshop-Module konzipiert, in denen Du Dich jeweils mit einem Faktor der Resilienz vertraut machen kannst.

Mach mit und lerne Deine Resilienz zu stärken.

Modul 1 // Selbstwirksamkeit

Wann hast Du das letzte Mal zu Dir selbst gesagt "Es läuft bei mir!"? Genau das ist Selbstwirksamkeit. Dass Du gerade selbstwirksam bist merkst Du daran, dass dieses innere Gefühl von „Ich pack das“ vorherrscht. Die Psychologen sagen dazu: „Du bist im Flow“. Um das zu erreichen, sind wichtige Randbedingungen notwendig, die wir im Workshop erarbeiten. Du machst Dir Deine Strategie zur Stressbewältigung bewusst und bekommst Ideen, wie diese zu verbessern ist. Du lernst, wie Du Dir über Deine Bedürfnisse klarer wirst und erkennst, was Dich antreibt. Und wir werden uns das Thema Selbstwert vornehmen. Das alles sind wichtige Kraftreserven für Dich, um einen Burnout zu vermeiden.

Modul 2 // Akzeptanz

„Ich will die Dinge so annehmen, wie sie sind.“ Wie die aktuelle Stressforschung zeigt, ist das eine der wichtigsten inneren Einstellungen zur Bewältigung von Stress. In diesem Modul lernst Du, warum Akzeptanz ein so wichtiger Faktor ist, und wie Du selbst eine innere Haltung trainieren kannst, um die Dinge besser anzunehmen. Das bedeutet nicht, alles über sich ergehen zu lassen. Im Gegenteil. Wir machen ein paar Übungen, die Deinen Blick dafür schärfen, wann Du kräfteschonend etwas anpacken und verändern solltest, und wann Widerstand zwecklos ist und Akzeptanz die gesündere Strategie ist.

Modul 3 // Optimismus

„Optimisten und Pessimisten haben beide Recht, nur Optimisten haben mehr Spaß dabei.“ Findest Du das Zitat zum Schmunzeln? Es steckt so viel Wahrheit drin. Aktuelle Forschung zeigt: Lachen und Humor ist gesund. Optimisten leben gesünder und länger.
Und Du? Wie schätzt Du Dich auf einer Skala von 0 bis 10 ein, wenn 0 der absolute Pessimist ist und 10 der absolute Optimist? Ist bei dir noch Luft nach oben? Die gute Nachricht ist: Optimismus können wir Menschen tatsächlich trainieren. Um Deine innere Widerstandkraft zu stärken und einem Burnout vorzubeugen, übst Du im Workshop das Glas eher halb voll zu sehen.

Modul 4 // Verantwortung

Nimm das Steuer Deines Lebens selbst in die Hand. Die Sache mit der Selbstverantwortung hat eine gute und eine schlechte Seite. Die gute ist: Du hast es echt selbst in der Hand. Dein Leben, die anstehende Veränderung. Du stehst am Steuer und bestimmst die Richtung. Und die schlechte Seite? Nur Du hast es in der Hand. 😉 Es wird niemand von außen kommen und das für Dich entscheiden. Die Verantwortung für Dein Glück, kannst Du nicht an andere Menschen übertragen. Was macht dieser Gedanke mit Dir? Denkst Du vielleicht auch: Puh, noch mehr Verantwortung. Das ist jetzt alles schon so viel. Im Workshop werden wir das Thema Verantwortung von vielen Seiten betrachten. Wir werden schauen, wo es Sinn für Dich macht, mehr Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen. Und wir werden schauen, wo Du vielleicht sehr viel Verantwortung für andere übernimmst und wie Du zukünftig damit umgehen kannst.

Modul 5 // Lösungsorientierung

„Problem talk creates problems, solution talk creates solutions“*, wie Steve de Shazer, der Begründer des lösungsorientierten Ansatzes sagt. Was bedeutet das? Im systemischen Ansatz wird davon ausgegangen, dass die Energie dahin fließt, wohin die Aufmerksamkeit geht. Wenn Du Deine Aufmerksamkeit - Dein Reden und Denken - auf das Problem lenkst, fließt auch viel Deiner Energie ins Problem. Wenn Du aber Deine Aufmerksamkeit auf die Lösung lenkst, und auch vornehmlich darüber redest, dann nutzt Du Deine Kraft und Energie für die Problemlösung. Im Workshop übst Du an Deinen konkreten Fragestellungen, wie Du Deinen Fokus auf mögliche Lösungen lenken kannst.
* Über Probleme reden erzeugt Probleme, über Lösungen reden erzeugt Lösungen.

Modul 6 // Zukunftsorientierung

Hängst Du manchmal auch mit Deinen Gedanken in der Vergangenheit fest? Manchmal in den „guten alten Zeiten“, manchmal aber auch wie gebannt in einer weniger erträglichen Situation. Hier hilft wirklich nur, nach vorne zu blicken. Im Workshop trainierst Du Deine Fähigkeit loszulassen und definierst Dir motivierende Ziele für die Zukunft. Denn wenn Du weißt, wohin es gehen soll und warum, dann wirst Du auch stark auf dem Weg sein, die richtigen Dinge zu verändern und einem Burnout vorzubeugen.

Modul 7 // Netzwerkorientierung

Zu wem kannst Du gehen, wenn es mal dicke kommt? Mit wem kannst Du reden? Wenn Du Menschen beobachtest, die gut durch Krisen kommen, dann haben diese fast immer ein sie tragendes soziales Netzwerk. Im Workshop wirst Du einen wohlwollend kritischen Blick auf Dein eigenes soziales Netzwerk (Familie, Freunde) werfen und konkrete Ideen entwickeln, wie dieses gestärkt werden kann. Wer tut Dir gut? Bei wem möchtest Du Dich mal wieder melden? Wer ist ein Kraft-Räuber? Was kannst Du tun, um Dich gegen solche zu schützen? Geh am Ende des Workshops mit einer Karte Deines Netzwerks nach Hause und einer Strategie, es zu pflegen.

Preise & Anmeldung

flexi-Module

Stelle Deine Module so zusammen,
wie Du es brauchst.
40 pro Modul
  • kleine Gruppe, max. 5 Personen
  • Module flexibel kombinieren
  • pro Modul zahlen
flexibel

all-inclusive

Buche alle 7 Module im Paket
und sichere Dir Deinen Preisvorteil.
€280
240 einmalig
  • kleine Gruppe, max. 5 Personen
  • alle 7 Module mitmachen
  • nur einmal zahlen
umfassend

maßgeschneidert

Hol Dir Dein indivuelles Programm
nach Deinen eigenen Schwerpunkten.
90 pro Stunde
  • exklusiv nur für Dich
  • individuell auf Deine Bedürfnisse angepasst
  • Abrechnung nach Stunden
exklusiv

Ich freue mich auf Dich.

Christine

Systemische Coach'in
Burnout- und Resilienzberaterin
mehr ...

Veranstaltungsort & Kontakt

KEENS-HOF

Johannes Keens &
Christine Lotz-Keens
Siebenhäuser 11
47906 Kempen

E-Mail: info@keens-hof.de
Telefon: 02845-3079662